Schlagwort-Archive: Wanderhuren-Saga

Wanderhuren-Saga durchgelesen!



Diese Woche habe ich „Die Tochter der Wanderhure“, das letzte Buch in der Wanderhuren-Saga von Iny Lorentz, beendet. Ich muss zugeben, dass ich es am Anfang nicht so spannend fand wie die anderen Teile. Wahrscheinlich, weil ich noch nicht so ganz wusste, worauf die Geschichte hinauslaufen sollte. Der Rest des Buches war jedoch auch nicht so fesselnd, wie ich erwartet hätte. Aber vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch. Denn im Großen und Ganzen fand ich die Saga ziemlich gut.
Ich bin dennoch ganz froh, dass ich die Bücher über die Wanderhure & co. jetzt durchgelesen hab. Bald fangen nämlich wieder die Klausuren an, das heißt ich muss mich in nächster Zeit mehr aufs Lernen konzentrieren als auf spannende Bücher. ^^In den nächsten Wochen werde ich nur Lektüre für meine Kurse lesen. Das hab ich mir zumindestens erst mal vorgenommen. 😉

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Bücher

Die Wanderhure


Buch & DVD

Vor kurzem lief ja die Verfilmung des Buches „Die Wanderhure“ auf Sat1. Ich hab den Film gesehen, weil meine Mutter das Buch gelesen und so davon geschwärmt hatte.
Das Buch wurde von Iny Lorentz geschrieben und spielt im Jahre 1410. Es geht um das Mädchen Marie, dass von ihrem Ehemann kurz nach der Unterzeichnung des Ehevertrages, der Hurerei angeklagt wird. Nach ihrer Festnahme wird sie noch vor der Anhörung vergewaltigt. Sie wird schließlich für schuldig befunden, ausgepeitscht und aus der Stadt verbannt.
Die Hure Hiltrud liest sie auf und pflegt sie gesund. Anfangs sträubt sich Marie dagegen auch als „Hübschlerin“ zu arbeiten. Allerdings hat sie keine andere Wahl, da sie anders kein Geld verdienen und somit nicht überleben kann. Nachdem sie vergebens darauf wartet, dass ihr Vater sie aus ihrer miesen Lage rettet, wächst in ihr der Gedanke auf Rache und sie beschließt Geld zu verdienen, um die Personen umbringen zu lassen, die für ihr Leid verantwortlich sind.

Ich fand den Film sehr gut, auch wenn ich das Buch vorher nicht gelesen hatte. Normalerweise mag ich es nicht, das Buch zu einem Film zu lesen, wenn ich den Film schon gesehen habe. Immerhin kennt man dann ja schon die ganze Geschichte. Ich habe „Die Wanderhure“ dann aber trotzdem gelesen und das Buch hat mir auch sehr gefallen. Es war auch nicht verkehrt, dass Buch noch nach dem Film zu lesen, weil im Film vieles abgeändert wurde.
Im Film sinnt Marie von Anfang an auf Rache, während sie im Buch noch nicht gleich weiß, wer der Drahtzieher der Intrige ist. Auch die Liebesbeziehung zwischen Marie und Michel, die im Film sogar schon vor der Intrige bestand, wurde ausgeschmückt.

Jetzt lese ich gerade die Fortsetzung „Die Kastellanin“. Wahrscheinlich wird das Buch auch noch verfilmt, da „Die Wanderhure“ ja gut angekommen ist. Und danach kommen noch „Das Vermächtnis der Wanderhure“ und „Die Tochter der Wanderhure“. ^^

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Bücher, Kino, Filme & co.